Ausschuß für Wirtschaftsförderung diskutiert...

Sanierung? Kongreßhalle? Die Liberalen voten für eine moderne Mehrzweckhalle
Sanierung? Kongreßhalle? Die Liberalen voten für eine moderne Mehrzweckhalle

Im Ausschuß für Wirtschaftsförderung der Stadt Recklinghausen am 16.5. wurde über verschiedene Themen beraten. Die wichtigsten waren das W-LAN in der Innenstadt in Eigenregie durch die GMR zu betreiben. Der andere dominierende Tagesordnungspunkt war die Diskussion der Zukunft der Vestlandhalle. Sie kann nur im Zusammenhang mit den Nutzungsgewohnheiten der Recklinghäuser entschieden werden.

In einer extern vergebenen Potentialanalyse wurde wenig auf die Sanierung oder den Bau einer Mehrzweckhalle eingegangen, sondern im Wesentlichen auf die Errichtung einer Kongreßhalle. Diese würde eine langfristige Vermarktung ermöglichen, setzte aber auch ein zu bauendes Kongreßhotel voraus; dies könnte nur mit einer sehr hohen finanziellen Beteiligung der Stadt Recklinghausen realisiert werden.  Diese verplant aber die freien Mittel für die Sanierung des Ruhrfestspielhauses. Daher votieren die Liberalen für den Neubau und eine zeitgemäße Ausstattung der Mehrzweckhalle für eine langfristige sichere Vermarktung und Einspielung der Investitionssumme.  Recklinghausen erhielte damit wieder eine Festhalle als Ort zum Feiern, Sporteln und Ausstellen sowie Tagen - und könnte vielseitig als Event-Standort auch in der Umgebung punkten.