FDP Stadtverband sagt DANKE! für Ihre Stimme

Europawahl2019
Europawahl2019

"Wir freuen uns über den Stimmenzuwachs für die FDP in Recklinghausen und danken allen Wählern und Wählerinnen für ihre Stimmen!"

sagt Marlies Greve, Stadtverbandsvorsitzende der Freien Demokraten in Recklinghausen.

"Dafür sagen wir Dankeschön! Besonders freut uns die erhöhte Wahlbeteiligung."
Zum Vergleich: Im Jahr 2014 zur Kommunalwahl mit gleichzeitig stattfindender Europawahl lag die Wahlbeteiligung der 89682 Wahlberechtigten in der Stadt Recklinghausen noch bei 49,93 % Wahlbeteiligung (44782 Wählerinnen und Wähler).

Zur aktuellen Europawahl 2019 ist die Wahlbeteiligung der insgesamt 87525 Recklinghäuser Wahlberechtigten auf 57,54 % (50362 Wählerinnen und Wähler) gestiegen.
Dazu sagt Marlies Greve: "Das Bewusstsein für die Wichtigkeit der Europawahl ist deutlich gestiegen. Wir haben an den Infoständen zur Europawahl viele Gespräche zu den kommunalpolitischen und auch zu landes- und bundespolitischen Themen geführt. Das Interesse galt aber auch zu einem sehr großen Teil den Europapolitischen Themen und den Chancen die die Freien Demokraten für die Zukunft Europas sehen. Viele Bürgerinnen und Bürger haben in den vergangenen Monaten das Thema Neuwahlen des Europaparlaments mehr verfolgt als in der Vergangenheit.

Die Freien Demokraten sind im EU-Parlament Teil der ALDE (Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa).
Jetzt wird es spannend, wer im Europaparlament der EU-Kommissionspräsident wird.
Für dieses Amt hatten die Sozialdemokraten als Spitzenkandidaten Fans Timmermans und die christdemokratische EVP-Fraktion den CSU-Politiker Manfred Weber ins Rennen geschickt.

Die ALDE ist mit einem siebenköpfigen Team angetreten. Das sind:
Nicola Beer (Freie Demokraten), Emma Bonino (Italien), Violeta Bulc (Slowenien), Katalin Cseh (Ungarn), Luis Garicano (Spanien), Guy Verhofstadt (Belgien) und Margrethe Vestager (Dänemark).