Bewässerung von Straßenbäumen

Auch in diesem Jahr wurde für die Straßenbäume in Recklinghausen erneut die Bewässerungsaktion des KSR erforderlich.
Wegen des lange ausbleibenden Regens musste gehandelt werden. Vor allem die jungen Bäume leiden unter zu wenig Wasser und können dauerhafte Schäden von dem Wassermangel erleiden.
So wurden erneut Mitarbeiter des KSR tätig, um die Baumschäden im Sommer 2019 so gering wie möglich zu halten. Unter anderem an den Pflanzjahren machten die Mitarbeiter die Priorisierung für die Bewäserungsaktionen fest.
In der Betriebsausschusssitzung vom 01.10.219 wurden die Zahlen bekannt gegeben:
Im April wurde mit der Bewässerung der Wallbäume und der Bäume aus den Pflanzjahren 2019-2016 begonnen, insgesamt 578 Bäume. Im Mai kamen 271 Bäume aus dem Pflanzjahr 2015 dazu, im Juni 241 weitere aus dem Pflanzjahr 2014, im Juli noch 56 aus dem Pflanzjahr 2013, im August  316 aus dem Pflanzjahr 2012 . Schließlich war im September eine Gesamtzahl von 1462 Bäumen bewässert worden. Zum Ende September wurde die Bewässerung wieder eingestellt.
Pro Baum und Woche wurden 150 Liter Wasser verwendet (April: 173400 l, Mai: 254700 l, Juni: 327000l, Juli: 343800 l, August: 438800 l, September: 219300 l)
Insgesamt wurden 1756800 Liter für die Baumgießaktion verwendet.
Die Gelsenwasser AG hatte für diesen Zweck 1500 m³ gespendet

Auch ein erhöter Zeitaufwand war notwendig. Während im Jahr 2017 noch 992 Stunden für die Bewässerung der Bäume aufgewendet wurden, stieg die Anzahl der aufgewendeten Stunden beim KSR auf 2147 im Kalenderjahr 2018 an. Im Jahr 2019 waren es nun 3011 Stunden.
Ab Mitte Juli gab es tatkräftige Unterstützung von den Kräften der freiwilligen Feuerwehr und ab August halfen auch die ehrenamtlichen THW-Kräfte. Alle waren gefordert und so wurden auch die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen den Bäumen zu helfen. Mit der virtuellen Bewässerungskarte, die die kommunalen Servicebetriebe  bereitgestellt hatten, konnten die Bürgerinnen und Bürger die besonders bedürftigen Bäume in ihrer Umgebung finden.

Mit Blick auf die kommenden Jahre haben sich die Mitarbeiter der KSR bereits mit verschiedenen Hilfsmitteln auseinandergesetzt. Unter anderem wurden Gießsäcke eingesetzt. Allerdings stellte sich heraus, dass diese nicht nur teuer, sondern auch schwer zu befüllen sind. Leichter zu befüllen sind hingegen die eingesetzten Fässer.
Eine Gießlanze kommt für das Gießen von schwer erreichbaren Pflanzen sowie Blumenampeln etc. zum Einsatz.